Tut Gut Festival

dieMADAM
Sandra Ettling

"Spielen heisst, den Raum zu empfangen und sich dem zu öffnen, was bereits in uns liegt: Kreativität und Ideen." (Lecoq)

Nach meiner Ausbildung zur staatl.anerk.Dipl.Sozialpädagogin lerne und arbeite ich seit Juli 2004 als freischaffende Künstlerin „dieMADAM“ in den Handwerken Feuershow, artistische Unterhaltungsprogamme, Gaukeley, Stelzenaktion, Kinderzirkus, Schauspiel und Musik. Mein selbst gewählter Titel: Rund-um-Darstellerin =:O) Durch regelmäßige Fortbildung in Akrobatik,Feuerartistik, Clown, Narr, Schauspiel, Gesang, Tanz, Stimme und Trainings circensischer Art erweitere ich mein facettenreiches Darstellerreportoire und lerne unterschiedliche Anleitungsstile kennen. Seit 2007 vertiefe ich physische Theaterarbeit nach Lecoq. Zuletzt 2013/2014 im one-year-program HELIKOS internationale Theaterschule Florenz. Auf der Bühne lebe ich meine Leidenschaft für den Facettenreichtum im Sein, auf der Basis vieler Geschicke unterschiedlicher Handwerke spiele ich mit dem besonderen Moment des Augenblicks und meiner herzlichen, kraftvollen Energie. Im Unterricht prägt mich ein sanfter, aber energievoller Anleitungsstil und der Gedanke: Öffnen wir uns dem, was sowieso schon in uns liegt: Kreativität und Ideen. Der Rest ist Übungssache.

 

Sandra Ettling am Tut Gut Festival 2019:

Körpertheater "Elemente"
Sonntag, 13.10.2019

Jeder Körper hat seine eigene Stimme, seinen eigenen Rhythmus. Wir begeben uns auf die Suche nach unseren Bewegungsmustern, Atem, Rhythmus, Stimme in den Elementen Feuer, Wasser, Erde, Luft und kreieren/finden so Charaktere deren Welt wir dann erforschen. Ein Kurzworkshop zum entdecken neuer Bewegungs- und Bewusstseinsmuster im spielerischen Miteinander. 

ORT: Moosach – Alter Bahnhof
ZEIT: 16:15 – 17:45 Uhr
TEILNEHMERZAHL: 15

 

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram